__________

        .       


Unsere Muse





Rohkostqualität

unverarbeitet

keine Zusatzstoffe

zum Verfeinern von Gerichten


 

Kokos-Mus

Aus dem frischen, ölhaltigen Fruchtfleisch der Kokosnuss wird dieses native Kokosmus in einem schonenden Mahlprozess hergestellt. Es enthält Kokosöl sowie wertvolle pflanzliche Eiweiße, Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Das Mus schmeckt nach frischer Kokosnuss. Es eignet sich zum Verfeinern asiatischer Speisen wie Gemüsepfannen, aber auch für alle Fisch-, Fleisch- oder Geflügelgerichte aus dem Wok. Kreative Köche verwenden es zur Herstellung von Dips und Desserts, als Brotaufstrich unter Honig oder Marmelade und für feine Backwaren. Auch in exotischen Cocktails wie z.B. Piña colada entfaltet sich das typische Aroma. Schon ein Teelöffel Kokosmus reicht aus, um Speisen eine typische, lieblich süße Geschmacksnote zu verleihen. Verwenden Sie es nur zum Verfeinern und Würzen, denn das Erhitzen bekommt ihm nicht. Zum Braten und Frittieren empfehlen wir unser Kokosöl.


Walnuß-Mus

Die Walnuss ist ein Wunderwerk der Natur, das Mus eine geschmacklich sehr interessante Zutat. Reich an Energie enthält es zudem die Vitamine A, B1, B2, B3, Vitamin C, Pantothensäure, Tocopherole sowie Mineralien wie Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium, Phosphor, Schwefel, Zink. Wichtig für unseren Stoffwechsel sind auch die sekundären Pflanzenstoffe wie ätherische Öle, Bitterstoffe, Flavonoide, Gerbstoffe, Omega-3-Fettsäuren, essentielle Aminosäuren und pflanzliches Eiweiß. Kombiniert mit Parmesan und Kräutern entsteht aus Walnussmus in wenigen Minuten ein besonders feines Pesto. Auch zur Herstellung von Walnusseis ist das Mus bestens geeignet. Auf Brot, Pita oder Kräcker aufgestrichen bildet es eine feine Grundlage für puren Genuss oder kreative Kombinationen. Sie können es auch sehr gut für die Herstellung von Smoothies, Dips, Puddings und Pralinen verwenden. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!


 

Kürbiskern-Mus

Alle wertvollen Inhaltsstoffe des Kürbiskerns sind in diesem Mus enthalten. Mit einem Gehalt von ca. 80% ungesättigten Fettsäuren, Mineralstoffe wie Zink und Magnesium, sowie einem besonders hohen Gehalt an Phytosterinen, gelten die Samen als besonders gesundheitsfördernd. Eine positive Wirkung auf Blase und Prostata wird ihnen ebenso nachgesagt wie eine Senkung des Cholesterinspiegels. Kürbiskernmus schmeckt als Brotaufstrich oder zu Süßspeisen. Aber auch Salatsauce oder Pesto lassen sich damit verfeinern. Direkt unter gekochtes Gemüse, Hülsenfrüchte oder Getreide gemischt, sorgt das Mus für eine leckere Abrundung. Es eignet sich zudem ideal als Koch- oder Backzutat für Ethno-Gerichte, Kuchen oder Kleingebäck.


Hanf-Mus

Hanf gehört zu den ältesten und wertvollsten Nutz- und Heilpflanzen der Welt, war aber fast in Vergessenheit geraten. Seit Jahrtausenden wurden Fasern, Blüten und Samen des Hanfs verwertet, bevor die Pflanze als Rauschmittel in Verruf geriet. Nach der Züchtung von THC-freien Sorten entdecken immer mehr Bauern diese robuste Kulturpflanze wieder neu und die Anbaufläche nimmt kontinuierlich zu. Nur Hanfsamen enthalten als einzige Ölfrucht alle Aminosäuren, die für uns Menschen lebenswichtig sind. Genau wie das Hanföl ist somit auch unser Hanfmus eine wertvolle Ergänzung Ihrer Ernährung. Der frische Duft, die einzigartige grüne Farbe und das feine Aroma verlocken zum Ausprobieren neuer Rezepte. Ob als Pesto mit Wildkräutern, in Grüner Sauce, Kräuterquark oder –butter, als Ergänzung von Salatdressing oder zum Aromatisieren von Gemüsegerichten: Hanfmus ist vielseitig zu kombinieren.